Tagesmagazin; Sendung vom 13. Januar 2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tagesmagazin; Sendung vom 13. Januar 2021

      Guten Tag meine sehr geehrten Damen und Herren und willkommen zum Tagesmagazin; wir bringen die Nachrichten.

      Andro steigt aus internationalem Weltraumabkommen aus
      Wie heute bekannt wurde, ist Andro zum 1. Januar aus dem internationalen Weltraumabkommen per Dekret des androischen Präsidenten Georgi Raschnikow ausgestiegen. Eine Begründung für den Aussteig wurde nicht mitgeteilt. Andro war dem internationalen Weltraumabkommen am 16. Januar 2012 beigetreten.

      Astorisch-ratrelonischer Vertrag erneut vor Scheitern
      Nachdem in einer zweiten Abstimmung drei von sechs astorischen Senatoren den Dritten Änderungsvertrag zum astorisch-ratelonischen Grundlagenvertrag abgelehnt haben, zeichnet sich ab, dass der Dritte Änderungsvertrag erneut keine Mehrheit finden wird. Ein Senator hat sich bislang der Stimme enthalten, die Stimmabgbae zweier Senatoren steht noch aus.
      Es ist das erste Mal, dass der Senat der Weiterentwicklung der astorisch-ratelonischen Beziehunge nicht zugestimmt hat. Neben dieser Tatsache verweisen politische Beobachter jedoch auf die Tatsache, dass auch der Grundlagenvertrag mit Pottyland und das Gesetz zum Verbot der Vermarktung von Rohlmilch in beiden Parlamentskammern keine Mehrheit fand. Angesichts der Tatsache, dass die Nein-Stimmen zum Dritten Änderungsvertrag von republikanischen Senatoren kamen, stellt sich vielen politischen Beobachtern die Frage, ob Präsidentin Jones überhaupt noch über Rückhalt in der eigenen Partei verfügt.

      Nationalliberale stärkste Partei in Dreibürgen
      Bei der Reichstagswahl sind die Nationalliberalen der NLP mit 22,91% stärkste politische Kraft im Reichstag geworden. Gegenüber der Reichstagswahl davor konnten sie ihren Stimmenanteil um rund 10% steigern. Die Sozialdemokraten, die zuvor mit 23,08% stärkste Partei geworden waren, traten dieses mal nicht mehr an. Zweitstärkste Partei werden die Konservativen der KUdeKG mit 14,58%, gefolgt von der Partei der Arbeit - PDADB und der Partei für Gemeinwirtschaft - PpfG - mit 12,51% bzw. 12,50%. Den Einzug in den Reichstag schafft ebenfalls die Christlich-Soziale Volkspartei - CSVP - mit 8,33%, was einer Steigerung von 0,64% gegenüber der Reichstagswahl davor entspricht, während das nationalistische DNZ von 12,82% auf 6,25% abstürzte und den Einzug in den Reichstag verpasste.

      Sprengstoffanschlag in Pahlsdorf
      In der dreibürgischen Stadt Pahlsdorf ist am Sonntag in einem Kaufhaus ein Sprengstoffanschlag verübt. Dabei wurden zwei Personen getötet und mehrere Personen zum Teil schwer verletzt.
      Inzwischen hat sich in einem Bekennerschreiben eine Organisation namens "Schwarze Hand" zum dem Terroranschlag bekannt. In dem Bekennerschreiben wird das Attentat als Reaktion auf die Aberkennung des Wahlrechts für die von Dreibpürgen kolonisierten Völker Bezug genommen.

      Fuchsen tritt TRANORA
      Nach seinem Beitritt zum Völkerbund ist der Freistaat nun auch dem Transnordanikrat - TRANORA - beigetreten. Zuvor hatte die fuchsische Volksversammlung den TRANORA-Gründungsvertrag einstimmig gebilligt. Nach Ratelon und Freesland ist Fuchsen damit das dritte Land, das dem TRANORA beigetreten ist.
    • Schaut sich die informative Nachrichtensendung an.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments

      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION