Tagesmagazin: Sendung vom 13.11.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tagesmagazin: Sendung vom 13.11.2018

      Guten Abend meine sehr geehrten Damen und Herren und willkommen zum Tagesmagazin; wir bringen die Nachrichten.

      Regierungswechsel in Manuri
      Nachdem in die Konservativen die absolute Mehrheit verloren haben, sieht es ganz so aus, als ob die Ära Bont zu Ende geht: im zweiten Wahlgang wurde der Vorsitzende der Sozialdemokraten, Bernardo Macaluso, zum neuen Unionskanzler gewählt.
      Die Vorsitzende der Konservativen, Helen Bont, wurde erstmals imNovemver 2009 zur Unionskanzlerin gewählt, und erneut im März 2010.Danach wieder im Februar 2011 und wieder im September 2012. Nach einemkurzen Intermezzo des Sozialdemokraten Bokelmann, wurde Bont ab September 2012 drei mal hintereinander gewählt. Nach einem weiteren kurzen Intermezzo des Sozialdemokraten Napolitano von Mai bis September 2014,wurde Bont ab September 2014 bis Mai 2018 insgeamt neun Malhintereinander gewählt.
      Bei der Wahl im September 2018 rutschten die Konservativen von 57,14% auf 46,15% und büßten die absolute Mehrheit ein. Die Sozialdemokraten konnten ihr Ergebnis von 28,57% auf 35,16%, während "Zukunft Links" aus dem Stand 18,68% erreichte.
      Mit insgesamt 16 Amtsperioden, ist Helen Bont die mit Abstand am häufigsten wiedergewählte Unionskanzlerin. Bont galt auch als die "starke Frau der KDU": dank ihrer Wahlerfolge stand sie so gut wie unangefochten an der Spitze der Konservativen-Demokratischen Union.
      In seiner Regierungserklärung vor dem Unionsparlament erklärte Unionskanzler Macaluso, dass die kommenden vier Monate von einem Aufbruch geprägt seion sollen und kündigte die Umsetzung mehrerer Vorhaben an, erläuterte diese jedoch nicht und verwies auf das Regierungsprogramm von SPDU und "Zukunft Links".
      Macaluso bedankte sich ausdrücklich bei Frau Helen Bont für die während der letzten Jahre als Unionskanzlerin geleistete Arbeit und dafür, dass sie sich bereit erklärt hatte, dem Unionsparlament als Präsidentin vorzustehen.
      In Erwiderung auf die Regierungserklärung Macalusos kritisierte die Oppositionsabgeordnete Tatjana Bont, dass der Unionskanzler in seiner Regierungserklärung nicht auf die einzelnen Vorhaben der Regierung eingegangen sei, und statt dessen nur "Allgemeinplätzen, hohlen Phrasen und Plattidüden" geliefert habe.
      Sprecher der Regierungsparteien - die Abgeordnete Wein und der Minister Johanssen - wiesen die Vorwürfe zurück.

      Petition zur Absetzung der Unionspräsidentin
      In der Demokratischen Union ist eine Petition in Umlauf gebracht worden, mit dem Ziel, Unionspräsidentin Lille de Gucht ihres Amtes zu entheben. Anlass dafür ist die lange Abwesenheit der Unionspräsidentin, insbesondere ihre seit mindestestens zwei Wochen überfällige Rede zum Staatsakt zum 20 jährigen Jubiläum vor Unionsparlament und Unionsrat, an dem auch der astorische Präsident Rex Covfefe als Ehrengast teilnimmt.
      In der Petition heißt es, die Unionspräsidentin habe insbesondere durch das Hinauszögern ihrer Rede der Demokratischen Union schweren Schaden zugefügt.

      Dionysos wählt neue Kanzlerin
      In Dionysos ist die Politikerin Stacy Strahlsonne mit 50% der Stimmen zur neuen Kanzlerin gewählt worden. Sie folgt auf James-Etienne Lennox, der nicht wieder antrat.

      Reichstagswahlen in Dreibürgen
      In Dreibürgen wurde ein neuer Reichstag gewählt. Stärkste Partei wurde die Monarchistisch-Konservative Union - MKU - mit 21,6% der Stimmen. Auf Platz zwei landeten die Liberaldemokraten und die Nationalliberalen mit jeweils 17,6%, gefolgt von der Partei des Adels und der Reichsaristokratie - PdkG - und der sozialdemokratischen SDPD mit jeweils 13,7%. Auf Platz gelangte die Partei des konservativen Gedankenguts mit 11,8% und auf Platz fünf die Dreibürgische Front mit 3,9%.
      Es wird allgemein erwartet, dass MKU, Nationalliberale und PdkG eine Koalitionsregierung bilden werden; die Wahl der MKU-Politikerin und Regierungschefin des dreibürgischen Bundeslandes Cranach, Elisabeth Despencer zeichnet sich derzeit ab.

      Fuchsen wählt Hofkanzler
      In Fuchsen ist der Hofkanzler - der dortige Regierungschef - neu gewählt worden. In der Direktwahl erhielt der einzige KandidatGustav Gurgmoser, eine Zustimmung von 66%.
    • Hauptsache der Sportkanal läuft 8-)
      Dr. jur

      Unionspräsident
      Protektor der Ehrenlegion
      Präsident des SV Manuri
      Ministerpräsident von Salbor Katista a.D
      Unionsminister für Inneres und Justiz a.D
      Stellvertretender Unionsvorsitzender der KDU a.D
      Mitglied des Unionsparlaments a.D
      Unionsminister der Verteidigung a.D