Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
  • :D
  • :O
  • ?(
  • 8-)
  • ;(
  • 8o
  • :]
  • :(
  • =)
  • X(
  • :)
  • :P
  • ;)
  • :rolleyes:
  • :evil:
  • :tongue:
  • :klatsch:
  • :daumen:
  • :baby:
  • :engel:
  • :astha:
  • :rot:
  • :br:
  • :ham:
  • :cow:
  • :crazy:
  • :tanz:
  • :ab:
  • :X3:
  • :dva:
  • :hammer:
  • :hb:
  • :krach:
  • :kiss:
  • :lecker1:
  • :lecker2:
  • :lol:
  • :party:
  • :puke:
  • :zzz:
  • :love:
  • :vertrag:
  • :wall:
  • :alt:
  • :prost:
  • :flasche:
  • :vino:
  • :bierh:
  • :für:
  • :gegen:
  • :fms:
  • ???
  • :geil:
  • :hm:
  • :spacken:
  • :spam:
  • :john:
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorheriger Beitrag

  • Grundlagenvertrag zwischen der Demokratischen Union und dem PFKanischen Bund

    Jonathan Metternich Hughes

    Grundlagenvertrag zwischen der Demokratischen Union Ratelon und dem PFKanischen Bund


    Die unterzeichnenden Staaten erklären im beiderseitigen Einvernehmen, daß sie zur Schaffung eines partnerschaftlichen Verhältnisses den nachfolgenden Vertrag beschließen und gewillt sind, diesen umzusetzen.

    § 1 – Anerkennung
    Die Demokratische Union Ratelon (im folgenden Ratelon) und der PFKanische Bund (im folgenden PFKanien) erkennen sich als souveräne, gleichberechtigte Staaten an.

    § 2 – Hoheitsgebiete
    Ratelon und PFKanien erkennen die Grenzen zur Vertragsunterzeichnung, und bis auf Widerruf jede Veränderung dieser, sowie die nationalen Hoheitsgewässer des anderen an.

    § 3 – Einmischung
    Die Partner pflegen den Dialog und Meinungsaustausch zu politischen Fragen. Auf die Einmischung in innerstaatliche Angelegenheiten wird, soweit diese nicht den jeweiligen Vertragspartner betreffen, abgesehen.

    § 4 – Diplomatische Kontakte
    (1) Den Vertragspartnern steht das Recht zu, im jeweils anderen Staat zum
    Austausch von diplomatischen Kontakten, Ständige Vertretungen zu errichten.
    (2) Die Gesandten in den Vertretungen werden vom jeweiligen Empfangsstaat akkreditiert, besitzen jedoch nicht den Status eines Botschafters und besitzen keine diplomatische Immunität.
    (3) Über die Aufwertung der ständigen Vertretungen, bis hin zum Austausch von Botschaftern, entscheidet ggf. ein neuer Vertrag.

    § 5 – Inkrafttreten
    (1) Der Vertrag tritt mit seiner Ratifizierung in beiden Staaten in Kraft.
    (2) Der Grundlagenvertrag ist unbefristet und durch einseitige Willenserklärung mit einer Frist von einer Woche kündbar.
    (3) Dieser Vertrag ersetzt alle zuvor geschlossenen bilateralen Abkommen zwischen Ratelon und PFKanien.


    Aktenzeichen: UGBl 2006/29